Such den Sack …

Bis zur Rente ....

weeks
3
5
4
days
0
3
hours
2
1
minutes
0
0
seconds
5
6

Blog-Kategorien

Tag 3 Nach der Hausmacher Platte

Tag 3 Nach der Hausmacher Platte

Um es vorweg zu nehmen, ja, auch nach der gigantischen Hausmacher Platte passt heute Morgen noch ein Frühstück, wie auf dem Bildern zu sehen ist.

Gut, mit den zusätzlichen 250 Gramm an Spiegeleiern und Speck wird die kleine Japanerin schon klarkommen, Zurückhaltung ist also etwas für nach dem Urlaub.

Gestärkt geht es wieder gegen 9:30 auf die Bahn.

Die Route kann unten in Augenschein genommen werden. Es ist allerdings die Planung und nicht die Ausführung. So machen wir am Schluchsee noch einen kleinen Abstecher zum Motorradtreff an der Sperrmauer.

Aber sonst fahren wir die Tour wie geplant.

Der erste Abschnitt bringt uns recht zügig nach Freiburg, wo wir, trotz des späten Vormittags in der Stadt mit entsprechendem Verkehr inklusive Müllabfuhr in 30er-Zonen kämpfen müssen.

Die Strecke über Schauinsland entschädigt allerdings für diese Mühe. Herrliche Kurven, wenig Verkehr und somit jede Menge Spaß bis zum Gipfel.
Dort hört der Spaß allerdings schlagartig auf.  Gabi möchte, ach was sage ich, sie will unbedingt auf den Aussichtsturm, den irgendein drogenverseuchter Ingenieur knapp 1,1km vom Parkplatz entfernt aufgestellt hat.
Wir machen uns auf den Weg, bringen unsere, schon älteren Körper an den Rand des Leistungsvermögens und schaffen es tatsächlich bis zum Gipfel.
Gabi und Rolf gehen sogar noch einen Schritt weiter und erklimmen den Turm. Rolf weis hinterher genau zu berichten, das es sich um 92 Stufen handelt.
Meine Vermutungt: Gabi besteigt den Turm, weil sie es will. Rolf besteigt den Turm, weil er mit Gabi verheiratet ist und sie es will.
Ich bin Single und bleib unten…..

Auf dem Rückweg noch ein Stop in der Bergstation der Schauinsland-Bahn und dann zurück zum Parkplatz.

Dort treffen wir 2 Freiburger, also Einheimische, die mit ihren Rennsemmeln gerade den Anstieg geschafft haben und die Moppeds gleich in Richtung Abfahrt aufstellen, um nach einer kurzen Pause den gleichen Weg zurückzulegen.

Meine Vermutung, das sie diese Übung mehr als einmal machen, wird von den Beiden auf meine Anfrage bestätigt. Mindestens 3 mal ist die Devise.

Das gilt aber nicht für uns und wir setzen unsere Tour fort in Richtung Schluchsee, wo wir von der Tour etwas abweichen um am Motorradtreff an der Sperrmauer einen Kaffe zu trinken.

Der Kaffee ist gut, die Laune steht dem in nichts nach und wir fahren weiter über Lenzkirch, Bonndorf, Eisenbach und St. Georgen in Richtung Oberprechtal.

In Gutenbach nehmen wir noch Wasser und Knabbereien auf und beenden unsere Tour pünktlich um 17 Uhr zur Restaurantöffnung in Oberprechtal. Rolf ist begeistert ob der wegfallenden Zwangspause zwischen Abschalten  des Motors und dem Ankoppeln des ersten Bieres. Es sei ihm gegönnt.

Der Abend klingt aus, mit einem (wieder) leckeren Essen, dem ein oder anderen Bier und der Planung der Route für den nächsten Tag.

Dazu dann morgen mehr.

Gesamtstrecke: 214.65 km
Maximale Höhe: 1203 m
Minimale Höhe: 221 m
Gesamtanstieg: 8595 m
Gesamtabstieg: -8599 m
Download file: Schauinsland-20180618.gpx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.