Such den Sack …

Bis zur Rente ....

weeks
3
5
4
days
0
3
hours
2
2
minutes
2
6
seconds
3
4

Blog-Kategorien

Motorräder 2018 – Ein Nachtrag (Abgesang)

Motorräder 2018 – Ein Nachtrag (Abgesang)

Ja, was soll man da sagen, bzw. schreiben.

Eigentlich ist es ja seit Jahren das Gleiche.
„Gehen wir Freitags oder Samstags?“
„Ne, besser Freitags, dann ist es nicht so voll.“
„Aber ich kriege Freitag keinen Urlaub!“
„Ja, dann eben Samstag.“

Also nicht bei mir, ich bekomme Freitags eigentlich immer Urlaub, wenn ich möchte und daher bin ich flexibel.
Aber Freunde eben nicht. Und die sind eigentlich der einzige Grund, warum ich mir die Messe Jahr für Jahr noch antue.
Es ist für mich also eher ein „social event“, als der wirkliche Drang, mir die neuesten Maschinen, „Gadgets“, Anbauteile oder ähnliches anzuschauen.
Denn, sein wir doch mal ehrlich, ein Motorrad ist ein Motorrad und der große Wurf ist auch in den nächsten 10 Jahren nicht zu erwarten (Elektrobikes mit knapp 200km Reichweite bei einem Einstandspreis von knapp 20K € sind einfach nicht der Bringer).
Okay, es gibt mittlerweile Doppelkupplungsgetriebe, was einen entsprechenden Schaden schnell in den höheren 4-stelligen Bereich katapultieren dürfte, die Naked-Bikes der Hersteller aus dem Land der lächelnden Sonne sehen immer mehr aus, wie eine Kriegserklärung und die Jungs und Mädels der einschlägigen Clubs und „fahrenden Verbindungen“ werden eben auch immer nur ein Jahr älter.
Heuer war auch tatsächlich die Bundeswehr dabei. Ob das vorher auch schon so war, ist mir eigentlich nie aufgefallen. Aber eben dieses Jahr.
Vielleicht weil ich verwundert war, das sie es mit einsatzfähigen Ressourcen von knapp 30% immerhin vollständig in die Dortmunder Hallen geschafft haben.
Ansonsten, eben wie immer.
Ach ja, POLO war wieder da! Wahnsinn. Da muss man hin.
Denn früher waren POLO, LOUIS und GERICKE immer Riesenstände mit jeder Menge Waren, die sie tatsächlich zu Messepreisen feilboten (muss so in den späten 90ergn gewesen sein).

Und Tatsache, POLO war da. Mit ca. 4 Tonnen Prospekten, Flyern und Katalogen, die mittlerweile eigentlich eher wie Lifestylemagazine aussehen und sicher von jungen, dynamischen Internet- oder Was-weiß-ich-Redakteuren gestaltet werden.
Nur mal nebenbei, Ihr Lieben. So könnt Ihr Euch die Kosten für einen Premiumstand schenken. Es ist ein Motorradmesse, wo Interessierte auch gerne mal den ein oder anderen Euro ausgeben, anstatt die übriggebliebenen Exemplare Eurer Druckerzeugnisse kostengünstig zu entsorgen. Ach, Entschuldigung. So 5 Helme und etwas Accessoires hattet Ihr auch dabei, aber eben nicht zum Verkauf.

Tja, und sonst? Der Freund, der die Karten über den ADAC besorgt hatte, wunderte sich zunächst, das der Preis von knapp 10€ auf 12,80€ gestiegen war. 28% Preiserhöhung (ich hoffe ich habe das richtig herum berechnet) ist schon mal nicht ohne!
Dazu mittags ein Bier (0,33) im Restaurant für 3,50€! Meine hochgezogenen Augenbrauen nötigten dem jungen Kassierer die Bemerkung „Hier trinken Sie das teuerste Bier von Dortmund“ ab. Ich stimmte ihm sofort und zu 100% zu.
Aber zu dem Zeitpunkt war es einfach nötig.
Nach der Messe bin ich dann eben noch bei, ich traue es mich kaum zu schreiben, POLO vorbeigefahren und habe das Teil erworben, das ich eigentlich auf der Messe kaufen wollte, aber nicht fand. Eine Vorderradwippe um meine Z1000 ohne Mittelständer auch allein in der Garage aufrecht abstellen zu können.
Das Erlebnis schildere ich dann in einem anderen Beitrag.

Fazit: Braucht man die Messe noch? Nicht wirklich. Braucht die Messe Besucher? Das vermutlich schon eher.
Also, Ihr lieben Dortmunder, back to the basics, down with the fancy stuff.

Ach ja, und kleiner wird die Ausstellungsfläche auch jedes Jahr, oder täusche ich mich? Lasst es mich wissen.

Ps.: Ich bin aber auch nächstes Jahr wieder da. Warum? Zum einen stirbt die Hoffnung zuletzt, zum anderen freue ich mich wieder darauf mit Freunden die Runde zu drehen und den ein oder anderen Aussteller zu treffen, den man näher kennt.

Aber sonst …… ?

One Reply to “Motorräder 2018 – Ein Nachtrag (Abgesang)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.